Schwerer Verkehrsunfall mit Bus und LKW

VU mit Bus und LKW A4 - Abschleppdienst Heinrich

Ein schwerer Unfall mit einem Reisebus auf der A4 bei Frechen hat am Freitag für massive Verkehrsbehinderungen gesorgt. Wegen Reinigungs- und Bergungsarbeiten war die Strecke in Richtung Köln über mehrere Stunden gesperrt.

Ein aus der Richtung AK Kerpen kommender Gliederzug hatte die Geschwindigkeit eines vom Rastplatz Frechen auf die A4 fahrenden Busses unterschätzt und ist diesem mit hohen Geschwindigkeitsüberschuss aufgefahren. Durch den Aufprall stiess der Bus frontal gegen den Mast einer Verkehrsbeeinflussungsanlage und wurde massiv beschädigt. Der LKW brach darauhin aus und stiess gegen die Betonprallwand in der Mitte und blieb auf dieser stehen.

Durch großes Glück konnte der Fahrer des Busses durch Zeugen aus dem Wrack gerettet werden, der LKW Fahrer blieb unverletzt. Personen waren während der Überführungsfahrt nicht an Bord des Busses.

Die Bergung zögerte sich etwas hinaus, da ein Statiker zunächst die Stabilität der Beeinflussungsanlage prüfen musste. Nach der Freigabe konnte der Bus von unserem ersten Team „aus“ dem Mast und von der Leitplanke gezogen und für den Transport vorbereitet werden. Dabei fiel der recht desolate Zustand des Busses auf. Nach guten zwei Stunden waren am Bus die Federspeicher aufgedreht, Steckachsen gezogen, die Gelenkwelle demontiert und von der Leitplanke gezogen und am Unterfahrlift (Wagen 20) befestigt.

Das zweite Team kümmerte sich derweil um den Gliederzug der in ca. 1,5m Höhe mit gebrochenen Vorderachsaufhängungen auf der Mittelbetonwand stand. Nach dem Abpumpen von ca. 400l Diesel und dem Auffangen anderer auslaufender Flüssigkeiten durch die Berufsfeuerwehr Frechen und unsere Mitarbeiter konnte auch die Bergung dieses Fahrzeugs begonnen werden. Auch hier wurden die Gelenkwelle und Steckachsen entfernt und die Federspeicher geöffnet. Der Unterfahrlift (Wagen 1) wurde vor dem Fahrzeug positioniert und zog ihn mittels der großen Bergewinde von der Betonschrammwand.

Beide Fahrzeuge wurden nun zum Abtransport vorbereitet und über die A4 zurück in unsere Station Kerpen verbracht.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen